Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Steuern, Versicherung, Maut und Co.
Benutzeravatar
Markie
Beiträge: 1564
Registriert: So 13. Jul 2014, 11:38

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Markie » Di 30. Jun 2020, 08:32

Jetzt kann er sich im Hintergrund einen neuen abholen. ;)
Bild
Home of Performance

Benutzeravatar
Hoinzi
Beiträge: 2472
Registriert: Di 8. Jul 2014, 19:51

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Hoinzi » Di 30. Jun 2020, 09:20

GolfTDIGTI hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 08:11
Ihr alten Säcke!

In der Sturm und Drangzeit kann das schon einmal passieren. Wir waren auch mal zu sechst im Käfer unterwegs...

Und beim Untersteuern hatte ich bei frontgetriebenen Autos in dieser Zeit einfach mehr Glück als Verstand. Was da schief gelaufen ist...da war mehr als 1x Glück im Spiel.

Zum Glück hatte er wenigstens Glück im Unglück.
Naja, ich war auch mal jung (und ja, auch damals gab es schon Autos) und habe viel Scheiß mit meinem Auto zusammengefahren, bei dem mir heute die Haare zu Berge stehen und ich seinerzeit auch oft einfach nur Glück hatte.

Aber ich habe nie mit Leuten im Auto den starken Max markieren wollen, sondern habe oft mal Situationen falsch eingeschätzt und war dann für diese Gelegenheit einfach zu schnell. Aber es wäre mir nie eingefallen, auf einem Parkdeck mit insgesamt sechs Leuten im Auto den Larry machen zu wollen...
Ein Auto. Mit vier Rädern außen und einem innen.

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 8313
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » Di 30. Jun 2020, 13:33

Hoinzi hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 09:20
GolfTDIGTI hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 08:11
Ihr alten Säcke!

In der Sturm und Drangzeit kann das schon einmal passieren. Wir waren auch mal zu sechst im Käfer unterwegs...

Und beim Untersteuern hatte ich bei frontgetriebenen Autos in dieser Zeit einfach mehr Glück als Verstand. Was da schief gelaufen ist...da war mehr als 1x Glück im Spiel.

Zum Glück hatte er wenigstens Glück im Unglück.
Naja, ich war auch mal jung (und ja, auch damals gab es schon Autos) und habe viel Scheiß mit meinem Auto zusammengefahren, bei dem mir heute die Haare zu Berge stehen und ich seinerzeit auch oft einfach nur Glück hatte.

Aber ich habe nie mit Leuten im Auto den starken Max markieren wollen, sondern habe oft mal Situationen falsch eingeschätzt und war dann für diese Gelegenheit einfach zu schnell. Aber es wäre mir nie eingefallen, auf einem Parkdeck mit insgesamt sechs Leuten im Auto den Larry machen zu wollen...
Ich denke, das kann ich auch so unterschreiben :D :^^:

Natürlich probiert man sich aus, testet, was kann das Auto, was geht auf der Bahn. Das ist normal und auch wichtig...wie sollte man sonst jemals zu einer eher objektiven Einschätzung von Situationen, Möglichkeiten und Gefahren kommen?

Das Ganze endet aber sehr schnell dann, wenn andere Personen mit im Auto sitzen oder die Verkehrsgegebenheiten keinen Fehler für sich und andere verzeihen.


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 Manual Transmission 250 kW (10/2014) 36.980 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 33.920 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 94.200 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 5976
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » Do 2. Jul 2020, 12:14

Mann mit Gips fährt unter Drogen zur Polizeiwache

Drogen, Gips und falsche Richtung: Ein 43-Jähriger, der sich regelmäßig bei der Polizei in Goch (Kreis Kleve) melden muss, hat sich bei seinem jüngsten Termin ausgesprochen dumm angestellt. Wie die Beamten mitteilten, fuhr der Mann aus den Niederlanden am Mittwoch mit Gipsarm und aus der falschen Richtung der Einbahnstraße bei der Wache vor. Sein Auto stellte er auf einem Dienstparkplatz ab und gab dann noch zu, vorher "ein oder zwei" Joints geraucht zu haben. Prompt schrieben ihm die Beamten eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. Warum sich der 43-Jährige regelmäßig auf der Wache melden muss, konnte die Behörde nicht sagen. In der Regel handele es sich in solchen Fällen um gerichtliche Auflagen.
Quelle: https://www.n-tv.de/der_tag/Der-Tag-am- ... 84927.html
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann
e-up! 61 kW/83 PS, Modell 2020 (Elektroflitzer)

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 5976
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » Do 2. Jul 2020, 12:16

Dümmer geht immer...
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann
e-up! 61 kW/83 PS, Modell 2020 (Elektroflitzer)

Benutzeravatar
Hoinzi
Beiträge: 2472
Registriert: Di 8. Jul 2014, 19:51

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Hoinzi » Do 2. Jul 2020, 12:41

A6 Avant V6 TDI hat geschrieben:
Do 2. Jul 2020, 12:16
Dümmer geht immer...
Stimmt, wenn die Karre jetzt noch geklaut wäre...
Ein Auto. Mit vier Rädern außen und einem innen.

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 5976
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » Do 2. Jul 2020, 13:16

Hoinzi hat geschrieben:
Do 2. Jul 2020, 12:41
A6 Avant V6 TDI hat geschrieben:
Do 2. Jul 2020, 12:16
Dümmer geht immer...
Stimmt, wenn die Karre jetzt noch geklaut wäre...
Stimmt :D . Oder das Auto auf laut getunt worden wäre.
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann
e-up! 61 kW/83 PS, Modell 2020 (Elektroflitzer)

Benutzeravatar
Markie
Beiträge: 1564
Registriert: So 13. Jul 2014, 11:38

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Markie » Fr 10. Jul 2020, 21:10

Die Spiele mögen beginnen... :D
Elektroautofahrer prügeln sich um Ladesäule

In Brandenburg sind zwei Berliner E-Autofahrer handgreiflich geworden. Es ging um einen Platz an einer kostenlosen Ladesäule.

Im brandenburgischen Leegebruch haben sich zwei Berliner E-Autofahrer um den Platz an einer kostenlosen Ladesäule bei einem Lebensmitteldiscounter geschlagen.
Dies berichtete die Märkische Oderzeitung.Der Streit ereignete sich am Abend des 7. Juli 2020 an einer Lidl-Filiale. Dem Bericht zufolge schlug einer der beiden Männer zu und verletzte den anderen leicht im Gesicht. Die Polizei wurde gerufen und schrieb eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Während an manchen Ladesäulen hohe Preise für Strom verlangt werden, gibt es diesen bei vielen Supermärkten derzeit noch kostenfrei. Die Schwarz Gruppe, die hinter Lidl und Kaufland steht, will bundesweit und flächendeckendend an ihren Filialen Ladesäulen für Elektroautos aufstellen, darunter auch Schnelllader.
https://www.golem.de/news/streit-um-str ... 9NK70SljYo
Bild
Home of Performance

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 8313
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » So 12. Jul 2020, 17:49

Drei junge Männer sterben bei Unfall im Taunus

Schrecklicher Unfall auf der L3018 bei Langenhain - Drei Tote und ein Schwerverletzter nach Crash gegen Baum


Von Daniel Becker
Ein dramatisches Ende hatte ein Verkehrsunfall am Freitagabend auf der Landesstraße 3018 zwischen Langenhain und Wildsachsen/Breckenheim genommen. Ein Chevrolet kam von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Baum. Der Unfall forderte drei junge Menschenleben sowie einen Schwerverletzten.

11.07.2020 02:10

Vier junge Personen befanden sich in einem Chevrolet Captiva LS am Freitagabend gegen 20:45 Uhr auf dem Weg von Langenhain auf der L3018 in Richtung Wildsachsen/Breckenheim. Gut 2,5 Kilometer nach dem Ortsausgangssschild geriet das Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer lenkte dagegen, versuchte das Auto abzufangen, der Wagen schoss in den Graben nach rechts und krachte anschließend in einem Waldstück seitlich und mit dem Dach gegen einen Baum.

Fahrer unter Schock - Zwei Insassen mit tödlichen Verletzungen

Der Aufprall war sehr heftig. Die Fahrzeugteile verteilten sich im Umkreis von 50 Metern. Die Windschutzscheibe lag im Waldstück. Der 18-jährige Fahrer konnte sich befreien, lief im Schocktrauma die Straße entlang und wurde von einer Autofahrerin, die in Richtung Langenhain unterwegs war, angetroffen. Sie setzte umgehend einen Notruf ab und kümmerte sich um den Fahrer.

Den Einsatzkräften vor Ort bot sich ein schreckliches Bild. Der Beifahrer wurde bei dem Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert und lag unter dem Pkw. Die Helfer befreiten umgehend den jungen Mann. Nach Erstversorgung kam die Person mit lebengefährlichen Verletzungen (Schädelbasisbruch/multiple Verletzungen) in eine Wiesbadener Klinik, wo er seinen Verletzungen erlag. Auch der 18-jährige Fahrer wurde nach Erstbehandlung in eine Klinik gebracht. Die beiden männlichen Insassen auf der Rückbank wurden nach der Kollision im hinteren Bereich des Fahrzeugs eingeklemmt, sie waren sofort tot. Die drei Mitfahrer waren im Alter von 17 bis 18 Jahren, welche aus Hofheim und Wiesbaden stammten.

Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen

Die Feuerwehren aus Langenhain und Wildsachsen leuchteten die Unfallstelle aus und bargen die Toten unter erschwerten Bedingungen aus dem Fahrzeugwrack.

Der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Main-Taunus hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen Kontakt unter 06190 / -9360-0 oder über die Polizeistation Hofheim am Taunus 06192 / 2079-0 aufzunehmen. Sachverständige der DEKRA übernahmen die Dokumentation der Unfallstelle. Weiterhin wurde der beschädigte Pkw sichergestellt.

An der Unfallstelle gilt ein Tempolimit von 70 km/h. Eine zu hohe Geschwindigkeit oder querendes Wild könnten mögliche Ursachen für den Unfall sein. Ein Polizeihubschrauber sollte Luftbilder anfertigen, allerdings konnte dieser aufgrund des dichten Baumbestandes keine Übersichtsaufnahmen anfertigen.

Vollsperrung des Abschnitts

Der betroffene Abschnitt auf der L3018 war bis weit nach Mitternacht voll gesperrt. Kräfte der Notfallseelsorge des Main-Taunus-Kreises wurden hinzugezogen, um die Angehörigen und die Einsatzkräfte psychologisch zu betreuen, die unter einer hohen emotionalen Belastung standen.

78c6f0b437.jpg
54be3bbd2b.jpg
7fcbad27b6.jpg
2c8c497a71.jpg
1e278f77ca.jpg
1df14309df.jpg

Quelle: http://www.wiesbadenaktuell.de/nachrich ... sh-ge.html

Gruß
Porsche Cayman GTS 981 Manual Transmission 250 kW (10/2014) 36.980 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 33.920 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 94.200 km Offroad Vehicle

GolfTDIGTI
Beiträge: 2380
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 11:22

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von GolfTDIGTI » So 12. Jul 2020, 22:01

Ein T3 ist zwischen Karlsruhe und Philippsburg an der kleinen Rheininsel Korsika, die über einen Wirtschaftsweg erreichbar ist, abgestellt. Mitten in der Nacht rollt der Bus ins Wasser...

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wue ... t-102.html
Toyota Tercel 4WD 06/86 (202.000km)
Volvo V60 D3 Momentum 09/14 (90.000km)
VW Golf Variant SDI 07/02 (327.000km)
VW Caravelle TDI 06/19 (—,——km)

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 8313
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » Mo 13. Jul 2020, 08:08

Aus ungeklärter Ursache bewegte sich das Fahrzeug in der Nacht ein Gefälle hinunter
geklärt ==> :sex4:


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 Manual Transmission 250 kW (10/2014) 36.980 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 33.920 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 94.200 km Offroad Vehicle

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste