Auf diese Extras sollte man nicht verzichten

Steuern, Versicherung, Maut und Co.
Antworten
Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 9083
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Auf diese Extras sollte man nicht verzichten

Beitrag von Flo » Do 8. Okt 2020, 14:06

Die "richtigen" Extras erhöhen Preis und Chancen für den Wiederverkauf

(lifePR) ( Stuttgart, 08.10.20 ) Wer ein Auto kauft, wird selten ein Auto zum Basispreis bestellen. Extras sind ein Muss, will man auf Annehmlichkeiten wie Sitzheizung, bessere Scheinwerfer oder Assistenzsysteme nicht verzichten. Auch wenn man bestimmte Extras gar nicht braucht, so kann es Sinn machen, sie zu bestellen, weil sie den Wert steigern und die Chancen zum Wiederverkauf verbessern. Die Zeitschrift auto motor und sport hat in ihrer am kommenden Donnerstag erscheinenden Ausgabe die wichtigsten Extras zusammengestellt.

Ausstattungspakete: Viele Hersteller fassen Extras in Ausstattungspaketen zusammen, so dass man auch Extras kauft, die man gar nicht braucht. Besonders bei Importmarken sind Pakete sehr beliebt, während bei heimischen Herstellern Zubehör oft einzeln bestellt werden kann. Die Preisliste mit Extras für die E-Klasse ist zum Beispiel 96 Seiten stark.

Extras für alle Klassen: Es gibt Ausstattungen, die sind in allen Fahrzeugklassen ein Muss, beispielweise ein großer Tank. Viele Autos werden serienmäßig mit kleinem Tank angeboten, um das Modell auf dem Papier leichter zu machen. Gegen geringen Aufpreis sollte man den größeren Tank bestellen. Auch eine Anhängerkupplung ist dank Camping- und Fahrradboom ein gefragtes Extra. Viele Käufer von Gebrauchten wollen eine Kupplung nutzen für den Fahrradträger, den Transportanhänger oder den Wohnwagen. Und wenn es eine Sitzheizung als Zubehör gibt, dann sollte man auch diese bestellen. Dieses Zubehör steht bei den Käufern aller Fahrzeugklassen ganz oben.

Kleinwagen: Beim günstigen Kleinwagen sollte man nicht an Radio und Klimaanlage sparen. Zudem ist beim Wiederverkauf die Möglichkeit gefragt, das Handy zum Navigieren ans Bordsystem anschließen zu können. Das spart teure Updates. Da Kleinwagen oft mäßige Halogenscheinwerfer haben, sind LED-Lampen ein sinnvolles Zubehör.

Mittelklasse:Mit den meisten Mittelklasse-Autos wird viel gefahren, weshalb Komfortsitze ihren Aufpreis ebenso wert sind wie eine Navigation mit großem Display und Online-Staumelder. Adaptives LED-Licht erhöht zudem die Sicherheit, ebenso eine Rückfahrkamera. Und da die meisten Nutzer während der Fahrt telefonieren wollen, ist auch eine Freisprecheinrichtung ein gefragtes Zubehör. Ein gutes Soundsystem ist in der Mittelklasse ein Wunsch vieler Käufer. Weil die Nachrüstung aufwändig ist, sollte man es beim Kauf gleich mitbestellen.

Oberklasse: Bei teuren Autos geht es nicht nur um Nutzen, sondern um Luxus. Deshalb ist falsch beraten, wer daran spart. Je nach Marke können die stark gefragten Extra variieren. Das reicht von der Luftfederung, die das Auto wie schweben lässt, über Allradantrieb und doppelt verglaste Seitenscheiben gegen Lärm von außen bis zu LED-Matrix-Scheinwerfern, die perfekt die Straße ausleuchten ohne den Gegenverkehr zu blenden. Sinnvolle Extras sind zudem Einparkhilfen, Assistenzsysteme wie Totwinkelwarner, Abstands- und Spurhalter sowie bei SUV eine dritte Sitzreihe.


Quelle: https://www.lifepr.de/pressemitteilung/ ... xid/818726


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 Manual Transmission 250 kW (10/2014) 36.980 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 33.920 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 94.200 km Offroad Vehicle

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste