Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Steuern, Versicherung, Maut und Co.
Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 4770
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » Do 9. Mai 2019, 06:31

Flo hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 17:57
Sieht der geil aus... :erschreckt:


D99BCABE-B3F7-4565-8F5E-DA8820084047.jpeg


Gruß
Genau, sieht altschwäbisch gesagt im wörtlichen Sinn "käl" aus. Und das heißt nicht wie heute geil, sondern eben noch "bescheiden". :D
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann.

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 6163
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » Do 9. Mai 2019, 19:11

Heute über eine Whatsapp-Gruppe erhalten...

6E9E2F59-EC37-49FA-A20F-DB084D8AC19A.jpeg

Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 36.800 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 30.800 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 93.000 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
Crushcaspar
Beiträge: 961
Registriert: Di 12. Aug 2014, 20:52

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Crushcaspar » Do 9. Mai 2019, 21:10

Da hat sich ja mal schnell die Karkasse abgelöst:-)!

Erinnert mich an einen runderneuerten Reifen

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 6163
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Flo » Sa 11. Mai 2019, 18:38

Flo hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 12:05
Schwerer Verkehrsunfall in Stuttgarter Innenstadt - zwei Tote

In der Nacht auf Donnerstag sind zwei junge Menschen bei einem schweren Verkehrsunfall im Stuttgarter Norden gestorben. Zuvor war ein Sportwagen in ihr Auto gekracht.

Ein 20-Jähriger war mit einem gemieteten Sportwagen im Bereich des Stuttgarter Nordbahnhofs unterwegs - zu schnell, wie die Polizei vermutet. Denn das Fahrzeug sei gegen 23.30 Uhr kurz vor dem dortigen Kino-Zentrum in der Rosensteinstraße ins Schleudern geraten. Der Sportwagen rutschte über die Gegenfahrbahn und einen Grünstreifen und krachte schließlich auf einen Kleinwagen, der gerade aus einem Parkplatz ausfahren wollte. Der Kleinwagen wurde gegen einen Baum und in den Außenbereich einer Gaststätte geschleudert. Der 25-jährige Fahrer und seine 22-jährige Beifahrerin konnten nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Gebäudefassade hält dem Aufprall stand

Der 20-jährige Sportwagenfahrer und sein 18-jähriger Beifahrer wurden nach Angaben der Integrierten Leitstelle leicht verletzt. Die Besucher der Gaststätte, vor deren Fenster sich der Unfall ereignet hatte, seien mit dem Schrecken davongekommen. Die Gebäudefassade sei zwar erheblich beschädigt worden, die schützende Wand zum Gastraum sei vom Unfallfahrzeug aber nicht durchbrochen worden.

Sachverständiger soll Unfallursache klären

Die Rosensteinstraße war bis 3.50 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Zur Klärung der Unfallursache hat die Polizei einen Sachverständigen hinzugezogen.

Der junge Fahrer war laut Auskunft der Polizei nach dem Unfall in psychologischer Behandlung. Es wurde ein Antrag auf Untersuchungshaft gestellt - ob wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung, Totschlag oder gar Mord ist momentan noch nicht klar. Der 20-Jährige soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden.


DBF1422D-B6FD-4F86-8129-8A8CDF82DE4E.png
9D7447E6-20B8-4E54-B732-673D9706A58A.png
7C4BC289-FF24-4A12-8844-C17FE917B257.png
BA36F2FC-5CAA-4F31-B0A3-53286D7202C0.png
9965A1E3-5F2D-472F-B9DA-4B865DCC4500.png


201EF327-0C03-4EBC-97BA-2C552017901B.png
Der 25-jährige Fahrer und seine 22-jährige Beifahrerin fuhren mit einem Kleinwagen aus einem Parkplatz auf die Rosensteinstraße in Stuttgart-Nord. In diesem Moment krachte ein Sportwagen auf den Kleinwagen. Der junge Mann und seine Beifahrerin starben.

Quelle: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wue ... l-100.html


:zensur:

Gruß
Tödlicher Jaguar-Unfall in Stuttgart

Deutlich mehr als Tempo 100 auf dem Tacho

Nach dem folgenschweren Unfall mit einem gemieteten Jaguar liegt nun ein Gutachten vor. Der Fahrer soll extrem schnell gefahren sein. Auch, was unmittelbar vor dem tödlichen Zusammenstoß geschah, ist geklärt.

Das Gutachten zum tödlichen Unfall mit einem gemieteten Jaguar liegt vor. Die Fachleute haben aufgrund der Spurenlage ausgerechnet, dass der Verursacher mit einer Geschwindigkeit von weit mehr als 100 km/h gefahren ist, bevor es zu dem tödlichen Zusammenstoß kam. Bei dem Unfall wurde ein junges Paar getötet, auf dessen Auto der Jaguar schleuderte. „Aufgrund des Gutachtens bejahen wir nun den Anfangsverdacht des Mordes“, sagt Heiner Römhild, der Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart.

Ausweichmanöver unmittelbar vor dem Unfall

Der Unfall war in der Nacht zum 7. März geschehen. Ein 20-Jähriger hatte am Steuer eines gemieteten Jaguars an der Rosensteinstraße die Kontrolle über den PS-starken Wagen verloren. Er schleuderte über die Fahrbahn und prallte gegen einen Kleinwagen, der aus der Ausfahrt einer Tiefgarage des Kinos dort kam. Die 22-jährige Frau auf dem Beifahrersitz und der 25-jährige Mann waren sofort tot.

Das Gutachten habe auch geklärt, warum der Fahrer die Kontrolle verloren hatte. Er sei kurz vor dem Unfall einem Auto ausgewichen, das um abzubiegen auf seine Spur eingefahren sei. Dabei habe er die Kontrolle verloren und sei ins Schleudern geraten. Der 20-Jährige am Steuer blieb unverletzt. Er sitzt seit dem Unfall in Untersuchungshaft.

Quelle: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... c89d6.html

Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 36.800 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 30.800 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 93.000 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 4770
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » So 12. Mai 2019, 17:10

Heute mal etwas Profi-Radsport geschaut. Und was sieht man da als Begleitfahrzeug :D :

Bild
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann.

Benutzeravatar
Hoinzi
Beiträge: 2062
Registriert: Di 8. Jul 2014, 19:51

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Hoinzi » Di 14. Mai 2019, 07:19

Da hat wohl jemand das Thema drive-in nicht ganz richtig verstanden...

https://www.hessenschau.de/panorama/aut ... e-100.html
Ein Auto. Mit vier Rädern außen und einem innen.

Benutzeravatar
Markie
Beiträge: 1254
Registriert: So 13. Jul 2014, 11:38

Re: Ein bissal was aus dem Straßenleben..

Beitrag von Markie » Sa 18. Mai 2019, 07:06

Polizei ertappt Tesla-Fahrer schlafend auf Autobahn

In den Niederlanden ist ein Mann am Steuer seines fahrenden Autos eingeschlafen. Geweckt wurde der 50-Jährige vom Martinshorn eines Streifenwagens - auf der Autobahn.


Ein Niederländer ist von der Polizei schlafend am Steuer seines Autos ertappt worden - während sein Tesla-Elektroauto per Autopilot durch die Nacht fuhr. Weil der 50-Jährige bei Hilversum auffallend dicht hinter einem anderen Auto fuhr, sei eine Streife neben den Wagen gefahren und habe den schlafenden Mann bemerkt, teilte die Polizei mit.

Als die Streife sich vor den Wagen setzte, um ihn mit einem Anhaltezeichen zum Stoppen zu bewegen und das Tempo verlangsamte, habe der Tesla automatisch zum Überholen angesetzt, hieß es. Mit eingeschaltetem Martinshorn habe man den Fahrer schließlich geweckt. Der Mann war laut Polizei angetrunken und musste seinen Führerschein abgeben.

Der Autopilot von Tesla ist kein echtes Selbststeuerungssystem, sondern lediglich ein Fahrassistenzsystem. Tesla weist stets darauf hin, dass der Mensch am Steuer immer den Überblick über die Verkehrssituation und die Kontrolle über das Fahrzeug behalten soll.
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/ ... 68078.html
Bild
Home of Performance

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste