Erwischt: Taycan Cross Turismo

Rund um Audi, Seat, Skoda, Porsche und VW..
Antworten
Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 9561
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Erwischt: Taycan Cross Turismo

Beitrag von Flo » Fr 13. Nov 2020, 14:27

Die Shooting-Brake-Version Taycan Cross Turismo kommt erst Anfang 2021 auf den Markt. Wir haben alle Infos zum elektrischen Taycan-"Kombi" und die neuesten Bilder, die den Elektro-Sportler ungetarnt zeugen.

Gegenüber Reportern, so die Nachrichtenagentur Bloomberg, sagte Porsche-CEO Michael Blume, die Cross Turismo-Version des Taycans werde Anfang 2021 statt Ende 2020 auf den Markt kommen. "Die Änderung ist für uns kein Nachteil. Wir haben gerade den Zyklusplan optimiert", so Blume. "Man blickt mit Zuversicht in die Zukunft", denn durch die Erholung der Nachfrage in China konnte das Unternehmen im ersten Halbjahr mehr Gewinne erzielen als jeder andere europäische Autohersteller. Porsche werde wegen der Corona-Pandemie keine Fahrzeug-Projekte einstellen und erwartet für dieses Jahr eine zweistellige Gewinnspanne.

Der Taycan Cross Turismo verfügt wie seine Coupé-Bruder (>>> hier sieben bemerkenswerte Fakten zum Taycan) über eine eigene Elektroplattform. Zwei permanent erregte Elektromotoren – pro Achse ein Motor – geben die Power über Torque Vectoring an alle vier Räder ab. Der Turbo S kommt dabei auf 761 PS inklusive Overboost und verfügt über eine Reichweite zwischen 388 und 412 Kilometer. Als Turbo stehen dem Cross Tursimo 680 PS sowie eine Reichweite von bis zu 450 Kilometer zur Verfügung. Im Taycan 4S sind es 530 PS und maximal 407 Kilometer. Den Spurt von Null auf 100 km/h absolviert der "Kombi" je nach Ausführung in zwischen 4,1 und 2,9 Sekunden, nach weniger als 12 Sekunden liegt Tempo 200 an.

In vier Minuten für 100 km "getankt"

Die Lithium-Ionen-Akkus sind zwischen den Achsen untergebracht. Um trotz der niedrigen Fahrzeughöhe eine angenehme Sitzposition zu schaffen, wurden "Fußgaragen" geschaffen. Hier hat Porsche in der Bodengruppe vier quaderförmige Räume freigelassen, in denen keine Batteriezellen verbaut sind.

Das Akku-Paket besteht aus 396 Zellen und arbeitet in einem Temperaturfenster von 20 bis 40 Grad Celsius optimal. Als Highlight verfügt der Taycan Cross Turismo über eine 800-Volt-Technik, die sich durch verkürzte Ladezeiten auszeichnet. So soll die Batterie in 15 Minuten zu 80 Prozent geladen werden können. Entsprechend liegt für 100 Kilometer Reichweite eine Tankzeit von vier Minuten an. Allerdings befindet sich das Schnellladenetzwerks noch im Aufbau, derzeit gibt es Schnelllader mit Leistungen bis zu 250 kW pro Säule. Ein erster Prototyp schafft über 400 kW.

Aufpreis: 7.000 Euro

Optisch wird das Serienmodell ganz dicht an der Mission E Cross Turismo-Studie bleiben. Der Viertürer kommt mit konventionell angeschlagenen Türen mit rahmenlosen Fenstern. Die Fensterlinie an der Seite steigt an und mündet in kräftig ausgestellten Kotflügeln. Die Tarnung des Erlkönigs suggeriert hier einen andere Form. Das Heck zeigt sich steil mit Dachkantenspoiler und glattem Diffusorelement.

Wie beim Taycan gibt es den Cross Turismo in den Modellversionen "Turbo" und "Turbo S" sowie "4S" mit Allrad, die zuerst an den Start gehen. Es folgt die Top-Version GTS und die Einsteigerversionen Carrera. Die Preise liegen etwas über denen der Limousine, die derzeit bei 105.607 Euro für den Taycan 4S starten und bis 185.456 Euro für den Turbo S reichen. Wir erwarten, dass Kunden für den Cross Turismo mindestens 7.000 Euro Aufpreis berappen müssen.
Studie Porsche Mission E Cross Turismo

Auf dem Genfer Autosalon 2018 hatte Porsche die Konzeptstudie Mission E Cross Turismo präsentiert. Der Mission-E-Concept-Car nutzte das zu einer für einen Viersitzer bemerkenswerten Höhe von nur 1,3 Meter. Der Cross Turismo ist technisch identisch, bietet in seiner Kombikarosse aber mehr Raumkomfort und reckt sich auf 1,42 Meter – ziemlich genau die Höhe des Panamera Sport Turismo. Seine Luftfederung erlaubt es, die Bodenfreiheit per Knopfdruck um 5 Zentimeter zu erhöhen.

Mit 4,95 Meter ist er aber 10 Zentimeter kürzer als der aktuelle Reise-Porsche. Optisch wirkt er deutlich gedrungener, sein Interieur dürfte aber dank der Platz sparenden E-Antriebstechnik (Motoren vorn und hinten in Achsnähe) mehr Platz für Passagiere und Gepäck bieten. Auch bei Einstieg und Beladung ist die größere Höhe hilfreich. Hinter der großen Heckklappe wartet im mit Karbon ausgekleideten Kofferraum des Concept Cars eine Drohne auf einem ausklappbaren Tragrahmen.

Davon abgesehen ist der Cross Turismo innen erheblich realistischer als der ersten Mission E von 2015 und sieht aus wie ein glaubhaft modernisiertes Porsche-Interieur der nahen Zukunft: durchgehendes, klares Armaturenbrett, kräftige Mittelkonsole. Vor dem klassischen Porsche-Lenkrad zeigen digitale Instrumente auf einem Curved Display in 911-Optik, das wie im Klassiker links und rechts über den Durchmesser des Lenkrads hinausragt, die wichtigsten Informationen. Die Motordrehzahl, bislang zentral, gehört allerdings nicht mehr dazu. Ihren Platz nimmt im Concept Car die Reichweite ein.

Der Beifahrer muss nicht neidisch sein: Sein Bildschirm zieht sich über die gesamte Breite der Beifahrerseite und lässt sich ebenfalls per Eye-Tracking steuern. Mittels Touch-Funktion kann der Beifahrer verschiedene Apps bedienen und so Funktionen wie Medien, Navigation, Klima und Kontakte steuern. Ein Touch-Bedienfeld in der Mittelkonsole mit detaillierten Informationsmenüs komplettiert die Displaylandschaft. Außerdem sitzen kleine Touch-Screens in den multifunktionalen Fensterheber-Modulen (für Sitzverstellung und Komfortfunktionen des Sitzes) und in den lamellenlosen Luftausströmern rechts und links im Armaturenträger. Dort lässt sich zum Beispiel durch Wischen von links nach rechts die Stärke der Lüftung erhöhen. Schick: Die Türverkleidungen bestehen aus 3D-Elemente mit einer strukturierten Oberfläche, die zusammen mit der farblich verstellbaren Ambiente-Beleuchtung interessante Effekte erzeugt.

Fazit

Porsche macht aus dem Taycan einen Shooting Brake mit mehr Stauraum. die Technik ist soweit bekannt, das Design entstammt der Studie, trotzdem ist das zweite Taycan-Modell faszinierend.

Erlkoenig-Porsche-Taycan-Cross-Turismo-169Gallery-b2369b94-1738760.jpg
Erlkoenig-Porsche-Taycan-Cross-Turismo-169Gallery-b2e9790a-1738762.jpg
Erlkoenig-Porsche-Taycan-Cross-Turismo-169Gallery-326ede2a-1738764.jpg
Erlkoenig-Porsche-Taycan-Cross-Turismo-169Gallery-8792ab87-1738766.jpg
Erlkoenig-Porsche-Taycan-Cross-Turismo-169Gallery-509f829a-1738754.jpg
Erlkoenig-Porsche-Taycan-Cross-Turismo-169Gallery-9ce1dfaf-1738756.jpg
Erlkoenig-Porsche-Taycan-Cross-Turismo-169Gallery-2596aa2e-1441662.jpg
Erlkoenig-Porsche-Taycan-Cross-Turismo-169Gallery-c34e7b7c-1738757.jpg

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/ele ... tos-preis/


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 37.200 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 40.000 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 95.200 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
A6 Avant V6 TDI
Beiträge: 6880
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 08:24

Re: Erwischt: Taycan Cross Turismo

Beitrag von A6 Avant V6 TDI » Fr 13. Nov 2020, 16:02

Ich bin schon neben einer Ladesäule mit 320 kW gestanden.
S6 Avant 4.0 TFSI 331 KW/450 PS S-tronic, mit allem was man brauchen kann
Golf VIII Style 2.0 TDI 110 kW/150 PS DSG

GolfTDIGTI
Beiträge: 2988
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 11:22

Re: Erwischt: Taycan Cross Turismo

Beitrag von GolfTDIGTI » Fr 13. Nov 2020, 17:08

Wenn ich die Wahl hätte, würde ich den roten T4 an der Ampel gegenüber nehmen...
Toyota Tercel 4WD 06/86 (202.500km)
Volvo V60 D3 Momentum 09/14 (93.000km)
VW Golf IV Variant SDI 07/02 (338.000km)
VW T6 Caravelle TDI 06/19 (2.000km)

Benutzeravatar
Tomir32
Beiträge: 1365
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 12:38

Re: Erwischt: Taycan Cross Turismo

Beitrag von Tomir32 » Fr 13. Nov 2020, 21:57

Hässlich und überteuert. :D
The Dinosaur - fast and advanced in years

Benutzeravatar
shabooboo
Beiträge: 1127
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:50

Re: Erwischt: Taycan Cross Turismo

Beitrag von shabooboo » Sa 14. Nov 2020, 12:51

Tomir32 hat geschrieben:
Fr 13. Nov 2020, 21:57
Hässlich und überteuert. :D
Er wird trotzdem seine Käufer finden.
In Braunschweig habe ich jetzt auch einen Taycan gesehen + einen Vorführwagen vom Porsche Zentrum.
Bild

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 9561
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Erwischt: Taycan Cross Turismo

Beitrag von Flo » Sa 14. Nov 2020, 17:33

Ich finde ihn geil.

Ein GLE 63 AMG ist auch hässlich, überteuert und v.a. sinnlos. Und der wird (leider) auch gekauft...äh geleast Bild


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 37.200 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 40.000 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 95.200 km Offroad Vehicle

Benutzeravatar
Markie
Beiträge: 1772
Registriert: So 13. Jul 2014, 11:38

Re: Erwischt: Taycan Cross Turismo

Beitrag von Markie » Sa 14. Nov 2020, 17:36

Der “normale“ Taycan ist irgendwie stimmiger. :^^:
Bild
Home of Performance

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 9561
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:24

Re: Erwischt: Taycan Cross Turismo

Beitrag von Flo » Sa 14. Nov 2020, 17:43

Markie hat geschrieben:
Sa 14. Nov 2020, 17:36
Der “normale“ Taycan ist irgendwie stimmiger. :^^:
Sieht eben aus wie ein Taycan mit dem Heck vom Panamera Sport Tourismo... :ops: :p


Gruß
Porsche Cayman GTS 981 250 kW (10/2014) 37.200 km Sports Car
Renault Twizy Color 13 kW (04/2012) 40.000 km City Missile
Volkswagen Touareg Terrain Tech 7P6 193 kW (06/2015) 95.200 km Offroad Vehicle

GolfTDIGTI
Beiträge: 2988
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 11:22

Re: Erwischt: Taycan Cross Turismo

Beitrag von GolfTDIGTI » Sa 14. Nov 2020, 19:47

Ja, eben...alles schonmal dagewesen. Für mich ist das ein Panamera.
Toyota Tercel 4WD 06/86 (202.500km)
Volvo V60 D3 Momentum 09/14 (93.000km)
VW Golf IV Variant SDI 07/02 (338.000km)
VW T6 Caravelle TDI 06/19 (2.000km)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste